Kloster Umgebung

Das Kloster und die Kirche wurden zwischen 1718 und 1723 erbaut.

Musem Oberschönenfeld

Öffnungszeiten
Dienstag–Sonntag
von 10–17 Uhr

An allen Feiertagen geöffnet

Musem Oberschönenfeld

Hinter den Mauern von drei ehemaligen Wirtschaftsgebäuden der Zisterzienserinnenabtei Oberschönfeld bietet sich neugierigen Gästen ein Einblick in das alltägliche Leben der Menschen Bayerisch-Schwabens in den letzten 200 Jahren.

Starten Sie im Besucherzentrum, dem ehemaligen Schafstall der Abtei: Hier erhalten Sie Tickets für alle Ausstellungen auf dem Areal, erfahren, was Sie schon immer über Schwaben wissen wollten und warum Heimat durch den Magen geht.

Klosterweiher Oberschönenfeld

Gönnen Sie sich einen Augenblick der Entspannung und der Besinnung am Klosterweiher des Klosters Oberschönenfeld. Inmitten des Naturparks Augsburg – Westliche Wälder, stellt das waldumsäumte Schwarzachtal einen Ort der Einkehr und Rast dar.

Flanieren Sie am Rande des schlichten Weihers oder in den angrenzenden Wäldern und kommen Sie anschließend auf den Sitzgelegenheiten rund um den See oder auf ihrer Picknickdecke auf der Wiese zur Ruhe. Nach einem Spaziergang am Klosterweiher Oberschönenfeld werden Sie wieder ausgeruht und voller Energie in den Alltag zurückkehren.

Klosterbäckerei Oberschönenfeld

Der Laden ist dienstags bis freitags von 9.30 bis 17 Uhr und samstags von 9.30 bis 13 Uhr geöffnet

Seit 1984 ist Schwester Gratia in der Bäckerei aktiv.

Aus reinem Natursauerteig und in eigener Herstellung backen die Schwestern der Zisterzienserinnenabtei Oberschönenfeld das weit über die Grenzen Augsburgs bekannte „Oberschönenfelder Holzofenbrot“ nun schon seit unzähligen Generationen.

Zum Verkauf boten die Schwestern das Brot schließlich ab dem Jahr 1932 an und bauten im Zuge dessen sogar einen Teil des ehemaligen Kuhstalles zur Bäckerei um. Nach alter Tradition wird in dem Verkaufsladen Brot, das für die Schwestern ein Sinnbild für Jesus, das wahre Brot des Lebens darstellt, aus reinem Natursauerteig in zwei Holzöfen gebacken.

Naturpark-Haus im Naturpark Westliche Wälder

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag
von 10.00 – 17.00 Uhr

Montags geschlossen

Info-Telefon: 08238 3001-32

Naturpark-Haus im Naturpark Westliche Wälder

Entdecken Sie im Naturpark-Haus des Vereins Naturpark Augsburg – Westliche Wälder e.V. in aufwendig hergestellten Dioramen Wald, Wiese, Hecke und Weiher als bestimmende Elemente im Naturpark. Besonders familienfreundlich präsentiert sich Fagus, die kleine Buche, die von Quercus, der alten Eiche durch die Ausstellung im Naturpark-Haus geführt wird. Das 100 qm große Diorama, mit Kriechröhren zum Erforschen, Filmen, Ratekästen, Fühl- und Riechrätseln und Tierstimmen, lädt Jung und Alt auf eine spannende Entdeckungsreise ein.

Walder-erlebniszentrum im Naturpark Westliche Wälder

Erleben Sie mit Ihren Kindern, als Einzelperson oder mit Ihrer Schulklasse den Wald hautnah im Wandel der Jahreszeiten im Walderlebniszentrum Oberschönenfeld. Informieren Sie sich auf besondere Weise über die Themen Biodiversität, also die biologische Vielfalt, Forstwirtschaft, Klimawandel, Jagd oder Land Art. Mit einem besonderen Augenmerk auf Wertevermittlung für ein nachhaltiges Leben, werden die waldpädagogischen Ziele dementsprechend ausgerichtet.

Staudenhaus im Naturpark Westliche Wälder

Öffnungszeiten:
April–Oktober: Samstag, Sonntag und Feiertage
von 13–17 Uhr.

Staudenhaus

Das Staudenhaus in Oberschönenfeld ist wohl eines der geschichtsträchtigsten Häuser im Naturpark Augsburg –Westliche Wälder. Das ursprünglich in Döpshofen gebaute Haus, wurde 1974 durch eine Versetzung nach Oberschönenfeld vor dem Abbruch gerettet und ist seitdem ein wichtiges Zeugnis der Wohn- und Lebensweisen des 19. Jahrhunderts.

Als letztes kleinbäuerliches Anwesen im Gebiet der Stauden, einem Landstrich im Südwesten von Augsburg, repräsentiert das möblierte Wohnstallgebäude mit seiner kompletten Ausrüstung die einstige Bauweise in schwäbischen Dörfern auf besonders lebhafte und vor Allem originalgetreue Weise. Lassen Sie sich von dem bäuerlichen Mobiliar, Hausrat und zeitgerechten Geräten faszinieren. Wie ein Sprung in die Vergangenheit wird sich das Besuchserlebnis für Gäste jeden Alters anfühlen.

In unmittelbarer Nähe zum Klosterstüble befindet sich der von etwa 500.000 Pilgern jährlich besuchte Wallfahrtsort Maria Vesperbild. Die Wallfahrtskirche, von der aus Sie das Klosterstüble einfach über die B300 in Richtung Gessertshausen und anschließend in Richtung Oberschönenfeld erreichen können, blickt auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück. Von der anfänglich bescheidenen Holzkapelle unter den Linden, wandelte die Kapelle sich im Laufe der Jahrhunderte über einen größeren Rundbau im Barock, erst im Jahre 1746 zu der Kirche, wie sie heute zu sehen ist.

Biergarten

Wir sind wieder für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch! Die Umgebung rund um das Klosterstüble bietet leichte Wanderungen in der Natur, einen Kinderspielplatz, ein Museum und vieles mehr.

Idyllisch und herrlich friedlich gelegen unter alten Eichenbäumen, finden in dem Biergarten im Klosterstüble bei schönem Wetter bis zu 300 Personen einen Ort, an dem sie entspannen und zur Ruhe kommen können. Ob nach einer Wanderung auf dem Walderlebnispfad Oberschönenfeld oder nach einem Besuch der Wallfahrtskirche Maria Vesperbild, auf den von hohen Bäumen umsäumten Klostergelände, finden müde Körper einen Ort zum Entspannen, erschöpfte Gemüter einen Garten der Erfrischung und durstige Personen eine leckere Maß zum Genießen.

Restaurant

In unserem Restaurant finden bis zu 100 Personen in gemütlicher Atmosphäre Platz. Natürlich können Sie auch Firmenfeiern, Geburtstage, Jubiläen und weitere Feierlichkeiten in unseren Räumlichkeiten abhalten.

Inmitten der Westlichen Wälder, hinter den historischen Mauern der Zisterzienserinnenabtei, befindet sich das Klosterstüble, ein Restaurant/eine Gaststätte in der Nähe von Augsburg. Nur wenige Schritte vom lehrreichen schwäbischen Volkskundemuseum entfernt, finden Liebhaber der Deutschen Küche in dem Restaurant auf dem Klostergelände allerlei Köstlichkeiten für den kleinen und großen Hunger. Über leichte Snacks und frische Salate, bis hin zum beliebten Wiener Schnitzel, ist im Klosterstüble für jeden etwas dabei.